Two Days in Den Haag // travel


Hallo !

Nach einer tollen Woche mit meiner Mama, die mich hier in Deutschland besucht hat, melde ich mich wieder mit einem neuen Post zurück. Vorhin habe ich auf meinem Laptop herumgestöbert und bin auf die Den Haag - Fotos gestoßen. Deshalb wollte ich euch ein bisschen was von meinem Trip erzählen.

Also, ich war gegen Ende Mai übers Wochenende in Den Haag. Da ich vor der Reise natürlich alles zeitlich durchgeplant habe, um so viel wie möglich in den 2 Tagen zu sehen, hatte ich einen straffen Zeitplan zu bewältigen. Da ich mit der Bahn angereist bin und die DB nicht gerade sehr zuverlässig in dieser Zeit war, war es das mit meinem schön durchdachten Plan. Leider hatte mein Zug von Anfang an Verspätung, wodurch ich meine Anschlussbahn in Venlo nicht mehr bekam, die Züge danach sind natürlich auf Grund einer Baustelle alle ausgefallen. Mit fast 3 Stunden Verspätung und viel Ärger kam ich dann endlich in Den Haag an.

Mein Hotel habe ich schon vor über einem Monat gebucht gehabt, wobei ich noch ein Schnäppchen erwischt habe. Das Hotel lag direkt in der Innenstadt und zu Fuß vom Den Haag Centraal in wenigen Minuten zu erreichen. Ich hatte ein richtig schönes Zimmer im 20. Stock mit Blick auf die Stadt.


***

Nachdem ich mich ein wenig frisch gemacht habe, ging es mit der Tram zum Scheveningen Strand. Dieses komische System mit den Tickets habe ich auf jeden Fall nicht verstanden, ich habe mir jedoch sagen lassen, dass ein Einzelfahrschein völlig ausreicht :D 


Da ich noch nie an der Nordsee war, war ich natürlich sichtlich beeindruckt und habe dementsprechend viele Bilder vom Meer und den Dünen gemacht. 

***


***

Da der Tag für mich ohnehin schon ziemlich lang war, ging es für mich dann auch schon wieder zurück ins Hotel, wobei ich mir noch bei "eazie" einen Salat und einen Feta- Wrap to go fürs Hotelzimmer geholt habe. 

Am nächsten Tag gings für mich leider schon wieder nachhause, doch bevors soweit war, wollte ich mir noch ein paar Sehenswürdigkeiten ansehen. Da ich schon gegen halb 10 losging, wars richtig angenehm auf den Straßen.

Auf einem Platz, was sich dann als "Plein" herausgestellt hat, fand ich ein nettes Cafe, in dem ich gefrühstückt habe. 

***


***

Frisch gestärkt ging es weiter zum Binnenhof und zu weiteren Sehenswürdigkeiten, wie das Mauritiushui.

***


***


***


***

Nachdem ich dann schon früher als geplant mit der Besichtigung der Stadt fertig war, holte ich mir meinen Koffer vom Hotel ab, ging zum Den Haag Centraal und musste feststellen, dass nun wieder alle Direktzüge nach Venlo ausfallen. Endlich in Deutschland angekommen, gab es natürlich wieder Probleme mit der Bahn.

Was ich noch anmerken möchte, mein Bahnticket hat mit Sparpreis und Bahncard 25 um die 29€ insgesamt für Hin/Rückfahrt gekostet und beinhaltete 2 Anschlusszüge ( geplant war von Bonn mit dem ICE nach Venlo und von Venlo nach Den Haag). Umgestiegen bin ich letztlich dann 6 Mal aufgrund von Baustellen.

Mein Hotel in Den Haag hieß:
Mercure Hotel Den Haag Centraal
Das Cafe in dem ich gefrühstückt habe, hieß: Restaurant Luden

***

Abschließend möchte ich noch sagen, dass Den Haag wirklich eine schöne Stadt ist und obwohl ich Probleme mit der Bahn bei meiner Hin- und Rückreise hatte, hat sich Den Haag wirklich gelohnt. Die kleinen Gassen und die Plätze mit den versteckten Cafes und den kleinen, süßen Geschäften haben mir unheimlich gut gefallen. 

Hauptsächlich wollte ich nach Den Haag, weil ich schon ewig nicht mehr am Meer war und obwohl ich schon wusste, dass auch die Stadt schön ist, war ich dennoch überrascht.

Wer von euch war denn schon mal in Den Haag? Übrigens wird es in nächster Zeit öfters mal ein paar Posts von meinen Reisen geben, da ich nun wieder mehr Zeit dazu habe. 

Euch ein schönes Wochenende!
- Verena

Keine Kommentare