Mittwoch, 19. August 2015

homemade: Vegetarisches Chili mit Quinoa

Hallo !
Neulich wollte ich Chili con Carne machen, jedoch hatte ich kein Hackfleisch zuhause. Was ich aber zuhause hatte, war Quinoa. Quinoa, auch Inkareis genannt, liefert richtig viel Eiweiß und enthält alle für den Menschen wichtigen Aminosäuren. Bisher habe ich mich an Quinoa nicht wirklich rangetraut und habe es nur als Salat verwendet, oder einfach als Beilage zu Fleisch gegessen. Da ich aber wie bereits erwähnt, kein Hackfleisch zuhause hatte, habe ich Quinoa als Fleischersatz genommen. Das Chili hat tatsächlich lecker geschmeckt.
Natürlich kann man den Hackgeschmack nicht durch Quinoa ersetzen, wenn man aber mal vegetarisch kochen will und einem diese Sojaschnetzel nicht schmecken, sollte man es wirklich mal mit Quinoa versuchen.
---------------------------------------

---------------------------------------
Zutaten für 2 Personen
250g Kidneybohnen
400g Tomaten
250g Mais
5 EL Tomatenmark
3 EL Paprikapilver
1 EL Chilipulver
1 große Zwiebel
1 Karotte
Knoblauch
200g Quinoa
1 Tassen Wasser
---------------------------------------
---------------------------------------
Zubereitung 
1. Quinoa nach Anleitung kochen. Bevor das Wasser ganz aufgesogen wurde, die klein gehackte Zwiebel und den Knoblauch hinzufügen. Die Tomaten waschen, vierteln und ebenfalls dazugeben, eventuell mit einer Tasse Wasser aufgießen. 
2. Nun die Kidneybohnen, die klein geschnittene Karotte und den Mais hinzufügen und gut umrühren. Danach das Tomatenmark, 1 EL Essig, Paprikapulver und das Chilipulver unterrühren und köcheln lassen. Wer mag kann das ganze noch mit Curry, Salz und Pfeffer abschmecken. Mit etwas Käse, Schnittlauch und sauerer Sahne garnieren und servieren (falls ihr Käse und saure Sahne weglässt, habt ihr sogar ein veganes Gericht!). 
---------------------------------------
Ich wünsche euch einen schönen Tag!
-Verena 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen