Sonntag, 22. November 2015

Winterstollen in der Tasse / Stollen in a Mug #mugsunday

Die Woche raste dieses Mal einfach nur so an mir vorbei. Oft habe ich das Gefühl, als ob ich nur von einem Wochenende auf das Nächste hinlebe. Die Uni stresst mich im Moment sehr, weshalb ich auf meine wöchentlichen Mugcakes verzichten musste. Da ich am Freitag den Tag mit meiner Mutter in Wien verbracht habe, blieb da dann auch mehr keine Zeit für eine schnelle Backsession
Am Samstag fand ich aber doch ein wenig Zeit und habe Mugcakes für die ganze Familie gebacken. Genau ... gebacken .. dieses Mal werden die Mugcakes gebacken und nicht 'mal schnell in die Mikrowelle gestellt'. Die Mugcakes benötigen auch mehr Zeit und sie sind auch aufwendiger als sonst - denn dieses Mal gibt es Stollen Mugcakes. Falls euch der (Weihnachts-)Stollen kein Begriff ist, das ist in Brotscheiben geschnittener Kuchen aus Hefeteig, getrockneten Früchten und Marzipan. Den Stollen aus der Tasse habe ich jedoch ohne Hefe gemacht, man könnte aber das Backpulver durch Hefe ersetzen. Der Vorgang ist derselbe - die Stollen würden nur schöner aufgehen und man könnte sie, ohne viel Mühe, aus den Tassen heben und wie den üblichen Weihnachtsstollen in Scheiben schneiden.
Zutaten
100g getrocknete Cranberrys
50g Orangeat
1/2 TL Lebkuchengewürz
1/3 TL Zimt
5 EL Apfelsaft
100ml Milch
70g Butter
215g glattes Mehl
70g Zucker
1 Ei
1/2 TL Backpulver
30g Marzipan Rohmasse
Die Zutaten sind für 5 Portionen 


Zubereitung
Cranberrys mit Orangeat, Apfelsaft und den Gewürzen mischen und etwas ziehen lassen. Für den Teig die Milch erwärmen und das Backpulver darin auflösen, ebenso die Butter. Zucker und Ei cremig schlagen. Das Mehl mit der Eimischung und der Buttermischung vermengen, am Besten funktioniert das mit dem Knethaken des Rührgerätes. 
Nun die Cranberrymischung untermischen und den Teig etwas ruhen lassen. Nun die Tassen etwas mit Butter bestreiben. Das Marzipan in kleine Stücke reißen und in den Teig drücken. 
Den Teig in die Tassen geben und bei 180°C Ober/Unterhitze für 30-40 Minuten backen lassen. Nachdem die Stollen abgekühlt sind, mit etwas Puderzucker bestäuben. 
-------------------------------------------------------
Ich wünsche euch einen winterlichen Tag! Und genießt den Sonntag.
-Verena


Kommentare:

  1. Oh, das sieht ja süß aus, Verena! Ich liebe Stollen, aber ehrlich gesagt habe ich nie die Geduld so lange zu warten, bis er "reif" ist. Deine Alternative finde ich prima und sehr viel zeitsparender!
    Ganz liebe Grüße,
    Lynn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lynn!
      Dankeschön, ja ich kenne das, mir dauert der Stollen auch oft zu lange. :D
      Liebe Grüße,
      Verena

      Löschen