This page has found a new home

ABOUT VERENA

Blogger 301 Redirect Plugin ABOUT VERENA : Dezember 2015

This page has found a new home

ABOUT VERENA

Blogger 301 Redirect Plugin ABOUT VERENA : Dezember 2015

Donnerstag, 31. Dezember 2015

Last Minute Silvester Snack Ideen / Last Minute New Year's Eve Appetizer and Snacks

Besonders an Silvester sind Fingerfood und kleine Snacks super beliebt. Meine persönlichen Lieblinge an diesem Abend habe ich euch in diesem Post zusammengestellt. Eben einfache und schnelle - Last Minute - Rezeptideen für den heutigen Abend - nicht besonders aufwendig und außerdem noch dazu günstig.
Besonders süß finde ich die Neujahr Dippers aus Pizzateig. Die Dippers sind bestimmt ein Hingucker am Silvesterabend, außerdem kann man sie dazu noch prima an Neujahr verschenken.
Habt heute Spaß, genießt die Zeit im Kreise eurer Familie oder Freunden und habt einfach eine tolle Zeit. Feiert schön in das neue Jahr hinein.
Wie schon erwähnt, gibt es bei uns Fondue und Raclett. Wisst ihr schon, was bei euch auf den Silvestertisch kommt? Falls ihr Lust dazu habt, könnt ihr ja gerne kommentieren, was ihr so vorhabt zu essen. Vielleicht lässt sich ja die eine oder andere Idee in unseren Silvesterschmaus einplanen. :)
-----------------------------------------
Zutaten für die 2016 - Dippers: fertigen Pizzateig, etwas Salz

Den Pizzateig ein paar Minuten früher vom Kühlschrank nehmen. Den Teig in 8 gleichgroße Rechtecke schneiden. Die Rechtecke werden wiederum in 4 Streifen geschnitten. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech die Streifen teilen und die Zahlen daraus formen. Die Dippers für 15 Minuten bei 175°C Ober/Unterhitze backen lassen. Danach sofort vom heißen Blech auf ein Kuchengitter geben, da sich sonst der Bräunungsgrad verändert und die Dippers auf dem Blech 'nachbacken'.
Die Dippers mit einem Dip eurer Wahl servieren.
-----------------------------------------
Zutaten für die Schokosalzstangen: Salzstangen, 50g weiße Kuvertüre, Haselnusskrokant, 1 EL Kokosfett

Die Schokolade mit dem Kokosfett in der Mikrowelle schmelzen lassen. Etwa 5 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen und die Salzstangen in die Schokolade eintunken. Nun auf ein Backblech, welches mit Backpapier ausgelegt ist, geben und mit Haselnusskrokant bestreuen. Die Stangen etwa 3 Stunden kalt stellen, vom Backpapier lösen und snacken. 
-----------------------------------------
weitere Silvester/Partyideen gibt es hier.
Ich wünsche euch schon mal ein schönes neues Jahr und lasst es kraaaachen!
-Verena 

Labels: , , ,

Mittwoch, 30. Dezember 2015

Fliegenpilzspieße und Ginger Ale Karambola Drink/Ginger Ale Carambola Drink and Mozzarella Bites

Zur späten Stunde gibt es noch schnell zwei leckere Silvester/Partyideen . Die Fliegenpilzspieße sind besonders süß und auf der Silvesterparty ganz bestimmt ein Hingucker. Auch der extravagante Drink aus Thymian, Karambola, Alkohol und Ginger Ale sieht nicht nur toll aus, sondern schmeckt auch noch lecker. 
------------------------------------------
Zutaten für den Ginger Ale Karambola Drink: 4 Scheiben Karambola (gibt es im Moment beim Merkur ganz günstig), 2 frische Thymianstängel, 2cl Gin, 4cl Ananassaft, Ginger Ale, eventuell etwas braunen Zucker

3 Scheiben der Karambola von der Schale lösen, 4 Blätter!! (nicht Stängel) Thymian und die Karambola mit einer Gabel zu 'Mus' verarbeiten. Das Mus ins Glas geben, Ananassaft mit dem Gin mischen und ins Glas gießen. Den Drink mit Ginger Ale aufgießen und eventuell mit braunem Zucker süßen. Mit Thymiansängel und Karamola garnieren. 
------------------------------------------
Zutaten für die Fliegenpilze: Cocktailtomaten, Mayonnaise oder Jogonaise, Mozzarellabällchen, etwas Basilikum oder andere Kräuter, Vollkorntoast, Spieße, Bluemnausstechform, Frischkäse

Die 'Blumen' aus dem Toastbrot ausstechen und mit Frischkäse bestreichen. Die Tomaten halbieren, das Innere der Tomaten entfernen und die Tomaten auswaschen und abtrocknen. Die Mozzarellabällchen auf jeweils einen Spieß stecken, eine Tomatenhälfte vorsichtig auf das Bällchen setzen. Die Mayonnaise in einen Spritzbeutel füllen und kleine Punkte auf die Tomaten geben. Den Spieß auf das Doppeldecker-Toastbrot mit ein paar Basilikumblätter setzen und servieren. 
------------------------------------------
weitere Silvesterrezepte/Ideen findet ihr hier und hier.
Ich wünsche euch einen schönen Tag .
-Verena 

Labels: , , ,

Neujahrs-Aufmerksamkeit und Pfirsichshot Rezept / New Year's Eve Gift Ideas #craftythingsbyverena

Haaallo Leute!
Silvester steht morgen wirklich vor der Tür, das neue Jahr wird mit Partys, Fondue und ganz viel Feuerwerk eingeleitet. Kleine Aufmerksamkeiten für die Gäste sind immer gern gesehen. Die Anleitung von zwei süßen -DIY - Silvesteraufmerksamkeiten gibt es heute auf meinem Blog. Besonders süß sind die Pilzgläschen mit dem Moos - bei meinem Moos - frisch aus dem Garten - wuchsen ein paar Kleeblätter, also richtig perfekt für dieses Geschenk. 
Das Rezept für Pfirsichshots gibt es auch noch dazu. Weitere Silvesterrezeptideen findet ihr übrigens hier. Wisst ihr schon, wie ihr Silvester verbringt? 

Dinge, die ihr für die Kärtchen benötigt: 2 Wunderkerzen pro Karte, weißes Papier, schwarze Pappe, Glitzernagellacke, Klebstoff, Schere und Stift 

Aus der schwarzen Pappe ein 28cm x 12cm großes Rechteck herausschneiden und aus dem weißen Papier ein 8cm x 3,5cm großes Rechteck. Den Draht der Wunderkerzen etwas kürzen. In der Mitte des weißen Papiers nach der Länge nach 2x einschneiden und zur Probe die Wunderkerzen durchstecken. Das weiße Papier an der Pappe anbringen. Mit den verschiedenen Lacke Punkte auf der Pappe verteilen. Den Lack trocknen lassen und die Wunderkerzen durchstecken. 
---------------------------------------
für die Glückspilzgläschen benötigt ihr: leere Gläser, etwas Moos ( am Besten frisch vom Garten), Holzpilze, Glücksklee aus Filz ( gab es bei uns im Zielpunkt ganz günstig), Kleber, Dekoband

Etwas Kleber in das Glas geben und vorsichtig das Moos in das Glas geben. Ich hatte das Glück, dass kleine Kleeblätter am Moos wuchsen - einfach perfekt für Silvester und das neue Jahr. Nun eine 2. Schicht Moos ins Glas geben, damit eine Art Erhöhung im Glas entsteht. Den Holzpilz am Moos festkleben. Das Dekoband am Glasrand anbringen und eine Schleife binden. Den Glücksklee an der Außenseite des Glases ankleben etwas trocknen lassen. 
---------------------------------------
Zu guter Letzt gibt es noch ein wiiirklich schnelles Shot - Rezept. 
Für den Pfirsichshot benötigt ihr: Pfirsichmus, Pfirsichsaft, Vodka, zum Garnieren benötigt ihr etwas Zucker

Das Glas in Wasser eintauchen, danach in den Zucker, damit dieser Zuckerrand entsteht - sieht nett aus, ist aber nicht zwingen. Einen Teelöffel Pfirsichmus in das Glas geben, 2 EL des Pfirsichsafts ebenfalls ins Glas geben. Nun das Glas mit dem Vodka auffüllen. Eventuell für ein paar Minuten in das Gefrierfach stellen und danach geniiiießen. 
-----------------------------------------------
Ich wünsche euch einen schönen Tag!
-Verena 

Labels: , , ,

Montag, 28. Dezember 2015

Vitamin Booster / Detox Citrus Drink

Nach den super anstrengenden Festtagen gibt es doch nichts besseres, als seinen Körper zu entgiften. Smoothies sind dafür einfach perfekt, außerdem sind sie ruck-zuck gemacht .. gemixt ? .. eben zubereitet :) 
Das Rezept für meinen liebsten Detox-Smoothie gibt es heute für euch. Der Smoothie schmeckt nicht nur total lecker und fruchtig, sondern ist auch noch super gesund. Vitamin C  Booster garantiert. Auch Ingwer - das Allheilmittel - ist im Smoothie. 

Zutaten für den Smoothie: 6 Blutorangen, 2 Orangen, 1/2 Zitrone, 1 Grapefruit, 1 Handvoll Cranberries, 1/2 TL frischen Ingwer, eventuell Süßungsmittel eurer Wahl 

Zubereitung des Smoothies: Die Zitrusfrüchte auspressen und den Saft in den Smoothiemaker mit den Cranberries geben. Den Ingwer etwas kleinschneiden und mit den restlichen Zutaten vermixen. Mit Cranberries garnieren und geniiiießen!
------------------------------------------
weitere Smoothierezepte findet ihr hier.
Ich wünsche euch einen schönen Tag!
-Verena 

Labels: , ,

Sonntag, 27. Dezember 2015

Orangen Honig Kuchen in a Mug / Honey Mug Cake #mugsunday

Wie waren eure Festtage so? Seid ihr auch so vollgefressen wie ich? Weihnachten nimmt mich immer richtig mit, da ich auf die ganzen Leckereien einfach nicht verzichten kann :D Falls ich nach den Feiertagen immer noch Lust auf Süßes habt, dann habe ich da ein tolles Rezept für euch.
Zum heutigen Sonntag gibt es wieder einen leckeren Mugcake. Dieses Mal etwas Leichtes, keine Schoki - schön fruchtig und winterlich. Das Rezept ist einfach und kann dieses Mal auch wirklich in der Mikrowelle gemacht werden - schwups di wups für 2 Minuten in die Mikrowelle und schon habt ihr einen leckeren, ... orangigen Tassenkuchen. Mmmmh ..

Zutaten die ihr für den Mugcake benötigt:
5 EL Mehl, 2 EL Honig, 1 EL Zucker, 1 Ei, 1 EL Milch, 2 EL Öl, 1/4 TL Backpulver, 1/4 TL Zimt, Abrieb einer halben Orange, Saft einer halben Orange


Zubereitung des Mug Cakes: 
Das Ei mit der Milch und dem Öl verquirlen, die trockenen Zutaten miteinander vermengen. Den Orangenabrieb und den Orangensaft zur Eimischung geben. Die trockenen Zutaten ebenfalls dazugeben und die Zutaten zu einem homogenen Teig verarbeiten. Den Teig in die Tasse füllen und in die Mikrowelle für 2 Minuten geben ( oder für 10 Minuten in den Backofen). Etwas abkühlen lassen und genießen.
--------------------------------------------------
weitere #mugsundays gibt es hier.
Ich wünsche euch einen schönen Tag!
-Verena

Labels: , , , , ,

Freitag, 25. Dezember 2015

Christmas Eve / Weihnachten bei uns zuhause



***

Halli - Hallo - Hallöchen,

wunderschöne Festtage wünsche ich euch und eine tolle Zeit mit euren Familien. 

Ich habe ein paar Fotos an Heilig' Abend gemacht, Weihnachtsbaum, Tischdeko und Co. sind etwas unten fotografiert. 
Lasst mir doch gerne euer Feedback da, wie war euer Weihnachtsfest? Bzw. wie laufen eure Festtage so ab?

***

---------------------

Ich wünsche euch eine schöne Zeit!
-Verena

Labels: , ,

Donnerstag, 24. Dezember 2015

Last Minute: Marzipan Nougat Sternplätzchen / Marzipan Nougat Cookies

Frööööhliche Weihnachten ihr Lieben! Heute gibt es zum letzten Mal in diesem Jahr ein schnelles Plätzchen Rezept. Vor ein paar Tagen habe ich Marzipan Nougat Plätzchen gemacht - die gibt es jedes Jahr an Weihnachten bei uns zuhause - die Plätzchen sind einfach der Wahnsinn und werden sogar von den Nicht-Marzipan-Liebhaber weggefuttert. Bevor ich wieder laaange drumherum schreibe, geht es jetzt gleich zum Rezept
Anleitung für die Marzipan Nougat Plätzchen: Also, ich habe mein liebstes Plätzchenrezept hergenommen - uuund zwar Mandel-Zimt Plätzchen ( das Rezept gibt es übrigens schon auf meinem Blog - klick hier). Ich habe vom Rezept die Hälfte der Mengenangaben genommen, außerdem habe ich den Teig nicht ruhen lassen - ich war eben in Eile und es hat auch so priiima funktioniert. Rezept eben nach Anleitung backen - von der Form her ist es egal, letztes Jahr hatten wir zum Beispiel runde Marzipan Plätzchen - dieses Jahr eben in Sternform. 

Man braucht übrigens: 200g Marzipanrohmasse, 200g Puderzucker, circa 150g Nougatcreme eurer Wahl, 100g Aprikosenmarmelade 

Die Plätzchen etwas abkühlen lassen und einen Klecks Nougatcreme draufgeben, ein Plätzchen auf das Plätzchen ( .. wie das klingt :D ) geben und etwas andrücken. Nun das Marzipan mit dem Puderzucker verkneten, ganz dünn ausrollen und mit eurer (Stern-)Form ausstechen. Auf die Plätzchen etwas Marmelade streichen und das ausgestochene Marzipan darüberlegen - eventuell etwas andrücken. Mit den restlichen Plätzchen ebenso fortfahren. 
Die Marzipan Nougat Plätzchen halten sich eeeeewig, bei uns zuhause werden sie nur sehr schnell weggefuttert. :)
-------------------------------------------------------------------
weitere Last Minute Rezepte findet ihr hier
Ich wünsche euch frohe Festtage und eine schöne Zeit mit euren Familien!
-Verena 

Labels: , , ,

Mittwoch, 23. Dezember 2015

Lebkuchen Pancakes / Gingerbread Pancakes

Am Weihnachtsmorgen wird bei uns zuhause recht üppig gefrühstückt - da kann's dann auch mal vorkommen, dass es Christstollen, Kletzenbrot oder eben Pancakes gibt. Vor Jahren konnte ich mir nichts anderes vorstellen, als Pancakes in allen Variationen an den Wochenenden zu futtern - irgendwann ist das dann abgeschwächt und mittlerweile sind Pancakes etwas ganz Besonders. Lebkuchen Pancakes habe ich früher schon richtig häufig gemacht .. gebacken .. in der Pfanne gewendet .. wie sagt man denn dazu? :D 
Ich dachte mir, ich teile das Rezept noch vor Weihnachten mit euch, damit ihr für die Festtage ein leckeres Frühstücksrezept parat habt. 
Ich habe die Pancakes übrigens in 5 cm kleine Kleckse in die Pfanne gegeben - die Pancakes sind dadurch nicht so groß wie die Obligatorischen und mehr verdrücken kann man von den plätzchenartigen Pancakes auch :) 

Zutaten die ihr benötigt: 
150g Mehl, 60g Zucker, 100ml Milch, 50ml Kaffee (abgekühlt), 1 Ei, 1/2 TL Zimt, 1/2 TL gemahlene Nelken, 2 Msp. Ingwer, 1 Msp. Kardamom, 1 TL Backpulver, 2 EL Öl, 1 Pkg. Vanillezucker 
Zubereitung für die Pancakes: 
Zuerst die trockenen Zutaten vermengen, danach das Ei mit der Milch und dem Kaffee verquirlen und zu den trockenen Zutaten geben. Öl unterheben und für circa 10 Minuten ruhen lassen. Währenddessen eine Pfanne mit etwas Kokosöl auf mittlerer Hitze erwärmen. Mit einem Esslöffel je nach Pfanne ( bei mir waren es 5) Kleckse verteilen und an beiden Seiten goldbraun anbraten lassen (dauert pro Seite circa 1-2 Minuten). Mit etwas Puderzucker und Honig servieren. 
 ------------------------------------------------------------------------
weitere Weihnachtsrezepte findet ihr hier
Ich wünsche euch eine schöne Zeit!
-Verena 

Labels: , ,

Last Minute Zimt Gugelhupf / Last Minute Cinnamon Bundt Cake

Die letzten Vorbereitungen für die Festtage werden getroffen. Für das Dessert am Heilig' Abend Dinner haben wir uns heuer für einen klassischen Zimt Gugelhupf entschieden. Das Rezept mag ich besonders gerne, da der fertig gebackene Kuchen einen Tag ruhen sollte, damit sich die Gewürze entfalten können und der Kuchen noch leckerer und vor allem weihnachtlicher schmeckt - jaja, für mich sind Zimt, Kardamom und Co die typischen Weihnachtsgewürze. Dieses Jahr habe ich noch ein bisschen Marzipan zum Teig gegeben - probiert wird erst am Heiligen Abend - umso mehr bin ich auf den Geschmack gespannt. Das Rezept ist easy-peasy - sozusagen ein 'Basic'- Rezept mit ein paar leckeren Gewürzen aufgepeppt, außerdem die Backzeit ist auch reeeelativ kurz für einen Gugelhupf. Also auch perfekt für diejenigen, die mit Backen und all dem Drumherum nichts am Hut haben.
Zutaten die ihr für den Gugelhupf benötigt: 
120g Mehl, 40g Speisestärke, 3 TL Backpulver, 1 EL Zimt, 1 Msp. Kardamom, 100g Marzipan, 150g Zucker, 1 Pkg. Vanillezucker, 150ml Öl, 150ml Milch, 3 Eier

Zubereitung des Gugelhupfs: 
Die trockenen Zutaten und die Gewürze in einer Schüssel miteinander vermengen. Die Eier mit der Milch und dem Öl verquirlen. Marzipan etwas zerzupfen und zur Eimischung geben. Nun die Eimasse mit den trockenen Zutaten vermengen. Den Teig in eine Gugelhupf- Form füllen. Den Kuchen bei 180°C Ober/Unterhitze für 30-35 Minuten backen. 
Den Kuchen abkühlen lassen und aus der Form nehmen. Den Kuchen einen Tag ruhen lassen, danach mit etwas Puderzucker bestreuen und geniiiießen!
--------------------------------------------------------------
weitere Weihnachtsrezepte findet ihr hier
Ich wünsche euch schöne Festtage und eine tolle Zeit mit euren Familien!
-Verena

Labels: , , , ,

Sonntag, 20. Dezember 2015

Bratapfelkuchen in a Mug / Mug Cake with Apples and Raisins #mugsunday


***

Ich schwelge gerade in Erinnerung - ich musste an meine Koch - und Backanfänge bei meiner Gastfamilie in Deutschland denken, an das Wiederbeleben meines sowieso toten Blogs und an das damalige Wirrwarr in meinem Kopf.

Eines der ersten Rezepte, die ich damals gebacken habe, waren Bratapfelmuffins (zum Rezept geht es hier). Da ich gerade total in meiner Deutschlandblase drinnen bin (nur ganz ganz wenige Menschen werden das jetzt verstehen :D ), dachte ich mir, ich verbinde meine #mugsunday - Posts damit.

Also - ich habe das Bratapfelrezept ein bisschen umgewandelt, damit es 'Mug'- freundlicher ist und nicht soo zeitaufwendig wie das ursprüngliche Rezept ist. Ich kann mich noch daran erinnern, dass ich richtig stolz auf mich war, da die Bratapfelmuffins meiner Gastfamilie richtig geschmeckt haben. Generell war die ganze Zeit eine Art Feuerprobe für mich selbst - deshalb erinnere ich mich gerne daran - eben die 'ups and downs des Lebens.

Aber nun zurück zum Thema - einige Zutaten des Rezeptes können natürlich auch weggelassen, oder ausgetauscht werden - so sind Rosinen nicht zwingen, schmecken aber in den Mugcakes lecker - Cranberries wären eine gute Alternative dazu. Statt Äpfel könnten Birnen verwendet werden. Aber wie gesagt, ich hatte meinen 'Throwback -Moment' :D

***

 

***

Zutaten, die ihr für die Mug Cakes benötigt:
1 Ei, 70g Butter, 70g Puderzucker, 120g Mehl, 1 TL Backpulver, 1 Pkg. Vanillezucker, 1,5 TL Zimt, 1 EL Nuss-Nougat-Creme eures Vertrauens ( oder Backkakao), 1 Apfel, 1 Handvoll Walnüsse, 2 EL Rosinen, 50ml Apfelsaft

***


***

Anleitung für die Bratapfel Mug Cakes:
Die Butter in der Mikrowelle schmelzen, Puderzucker, das Ei, Nutella und die weiche Butter mit dem Rührgerät cremig schlagen. Den Apfel waschen, entkernen und in kleine Stückchen schneiden. Mit dem Apfelsaft, den Rosinen und dem Zimt erhitzen.
Die Walnüsse in kleine Stücke hacken und zur Eimasse geben. Vanillezucker, Backpulver und Mehl hinzufügen. 3/4 der Bratapfelmasse in den Teig einarbeiten. Den Teig nun in die Tassen füllen und die restliche Apfelmasse auf den Teig geben. Die Tasse für 15 Minuten bei 180°C Ober/Unterhitze backen lassen.
Den Kuchen etwas abkühlen lassen und mit etwas Puderzucker bestreuen.

***

-----------------------

weitere #mugsundays findet ihr hier
Ich wünsche euch einen schönen 4. Adventssonntag!
-Verena

Labels: , , , ,