Sonntag, 10. Januar 2016

Espresso Buchteln mit Vanillesahne in a Mug / Sweet Yeast Rolls in a Mug with Whipped Cream #mugsunday

Buchteln sind immer suuuper aufwendig, wofür ist leider sonst nie Zeit finde. Als ich noch ein kleines Mädchen war, hat meine Urgroßmutter ab und an mal Buchteln mit Vanillesoße gebacken. Ein abgewandeltes Rezept davon und ein klein wenig Eigenkreation meinerseits gibt es heute. Die Buchteln sind - wie es Sonntags bei mir immer ist - in der Tasse zu finden. Außerdem ist im Teig Löskaffee enthalten, weshalb ich die Buchteln nicht mit Marmelade - wie es doch so üblich dafür ist - fülle. Serviert wird die Leckerei lediglich mit etwas Schokopudding und Vanillesahne. Wer Buchteln aus der Tasse nicht so schmackhaft findet, kann sie ohne Probleme aus der Tasse lösen und so servieren.
Zutaten für 4 Buchteln in a Mug: 2 EL löslichen Espresso, 220g Mehl, 50g Zucker, 20g frische Hefe, 2 Eigelbe, 2 Eier, 60g weiche Butter, 60ml Milch, etwas Butter für die Tassen und etwas Milch zum Bestreichen der Buchteln 
für die Sahne benötigt ihr: 200ml Sahne, Sahnesteif, 1 Vanilleschote, 1 Prise Pistazien

Schokopudding habe ich leider nicht selbst gemacht, einfach das Pulver mit Milch und Zucker anrühren und schon ist er fertig - der Pudding war eben eine Spontanaktion meinerseits. Ich habe mich übrigens für den Pudding aus dunkler Schoki entschieden. :) 
Zubereitung der Buchteln: 
Für den Vorteig den Espresso in der warmen Milch lösen. Die Hefe, 2 EL von dem Mehl und 1 EL vom Zucker in den Kaffee geben und für circa 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.
Nun den Vorteig mit den restlichen Zutaten verkneten und zu einer Kugel formen. Den Teig für weitere 40 Minuten ruhen lassen. 
Währenddessen könnt ihr die Tassen mit Butter bestreichen.
Nach der Ruhephase wird der Teig zu einer Rolle geformt und 4 gleichgroße Stücke abgetrennt. Die Buchteln formen und in die Tassen setzen. 
Die Buchteln nur ganz kurz in der Tasse gehen lassen (bei mir war das am Karmin circa 10 Minuten). Währenddessen kann der Backofen auf 160°C Ober/Unterhitze vorgeheizt werden. 
Die Buchteln für circa 30-35 Minuten in den Backofen geben. Macht unbedingt die Stäbchenprobe!
Die Buchteln etwas abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben. 

Für die Vanillesahne das Mark aus der Vanilleschote kratzen und zur flüssigen Sahne mit dem Sahnesteif geben. Die Sahne aufschlagen, in einen Spritzbeutel füllen und in das Gefäß eurer Wahl spritzen. Mit etwas Vanille und Pistazien bestreuen. 

Wie schon erwähnt war der Schokopudding eher spontan, deshalb wurde es auch nur einer zum schnell Anrühren, da er aber super mit den Buchteln harmoniert hat, wollte ich ihn nicht außer Acht lassen und es trotzdem erwähnen. Für ganz klassische Buchteln wird oft Vanillesoße/Pudding verwendet, da ich persönlich Vanillepudding nicht so gerne mag, wurde es bei mir eben der aus Schoko. :) 
------------------------------------------------------------------
weitere #mugsundays findet ihr hier
Ich wünsche euch einen schönen Tag!
-Verena 

1 Kommentar:

  1. Krásna prezentácia, super dezert. Zaradím do svojho receptára

    AntwortenLöschen