Sonntag, 14. Februar 2016

Joghurt Honig Brötchen / Yogurt Honey Roll Recipe

Heute gibt es das Wort zum Sonntag .. oder wohl eher das Brötchen zum Sonntag. Seit einiger Zeit habe ich die Liebe zum Brötchen/Brotbacken entdeckt und seitdem ist auch kein Rezept mehr vor mir sicher. Sonntagbrötchen fand ich bisher aber ziiiiemlich langweilig, deshalb hab ich mir mein perfektes Rezept zusammengebastelt und voilà - hier ist es.
Falls ihr nach einem eher neutralen Brötchenrezept sucht, dann seid ihr bei diesem Blogpost leider nicht richtig - denn, wie schon im Titel zu erkennen ist, habe ich meine Sonntagsbrötchen mit Joghurt und Honig verfeinert. Der leichte Geschmack vom Honig und die 'Fluffiness' des Brötchens, welches man dem Joghurt zu verdanken hat, machen das Brötchen einfach perfekt. 
Die Brötchen schmecken übrigen auch am nächsten Tag noch total lecker - einfach für ein paar Minuten in den Backofen geben und schon schmecken sie wieder wie frisch gebacken. 

Zutaten für 10 Brötchen:
500g Mehl, 230g warmes Wasser, 1 Päckchen Trockenhefe, 2 EL Butter, 100ml Joghurt, 4-5 EL Honig, 1 Prise Salz

Zubereitung der Brötchen:
- Zuerst die Hefe und die Butter im warmen Wasser so gut es geht auflösen. Das Mehl mit dem Honig und dem Joghurt vermengen. Die Prise Salz und die Hefemischung unterheben und so lange rühren, bis ein Teig entsteht. Löst sich der Teig vom Rand, könnt ihr ihn für circa 30-40 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Falls er sich nicht vom Rand löst, einfach etwas Mehl hinzufügen, dann sollte es eigentlich klappen. 
- Den Ofen auf 200 °C Ober/Unterhitze vorheizen. Da ich gleichmäßig große Brötchen haben wollte, habe ich meinen Teig abgewogen und in 10 gleichmäßig schwere Stücke geteilt und zu runden Bällchen geformt. Die Brötchen etwas flach drücken und für 15-20 Minuten in den Backofen geben. 
- Die Brötchen auf einem Kuchengitter kurz abkühlen lassen und mit etwas Butter und Marmelade ( oder wie auch immer ihr euer Brötchen mögt) servieren. 


----------------------------------------------------------------
Ich wünsche euch einen phantastischen Sonntag!
-Verena 

Kommentare:

  1. Diese tollen Brötchen muß man einfach mal gebacken haben. Als Sonntagsbrötchen (wie heute für mich) sind sie bestens geeignet. Geschmacklich erinnern sie etwas an Mundbrötchen, sicher durch den Joghurt. Ich war wohl beim Formen der Teiglinge noch im Halbschlaf und habe nur acht statt zehn gemacht, weil meine sonstigen Brötchenrezepte fast alle auf acht Stück ausgelegt sind. Die Portionen schienen mir auch nicht übermäßig groß, aber... hui... gehen die vielleicht auf! ^^ Egal, so hat wenigstens ordentlich Marmelade und Schoki draufgepaßt. xD

    Die werden ganz sicher wieder gebacken, danke für's Rezept!

    LG, Sven

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sven,
      freut mich, dass sie dir geschmeckt haben. Mich überrascht es oft selbst noch, wie groß die Brötchen dann im Ofen noch werden. :)

      Einen schönen Tag noch!
      Lieben Gruß,
      Verena

      Löschen