Samstag, 20. Februar 2016

Osterleckerei: Spiegelei - Brownie - Waffeln / Brownie Waffles for Easter Brunch

Halli-Hallo-Hallöchen!
Kaum scheint ein wenig die Sonne, bin ich schon richtig in Früühlingslaune. Die Wohnung wurde ja schon vor ein paar Wochen umdekoriert - schön pastelig und frühlingshaft. Deshalb lies natürlich das erste Osterrezept nicht lange auf sich warten.
Ich muss ja zugeben, ich bin nicht sooo ein Waffelfan - mir dauert das Herumgerühre am Morgen immer zu lange und so eine riiiiesen Kalorienbombe will ich nicht unbedingt zum Frühstück verdrücken. 
Aber .. wie soll es auch anders sein, hat mir Pinterest mal wieder ein Strich durch die Rechnung gemacht. Zum Pinnen wurde mir ein Waffelrezept vorgeschlagen - ein BROWNIE Waffel Rezept .. als ich Brownie gelesen habe, bin ich in meine Küche gestürmt, um ein paar Zutaten zusammen zu suchen. Mit ein bisschen Herumprobieren hatte ich dann meinen Brownieteig - natürlich für das Waffeleisen. 
Da ich mein Frühstück nicht noch perverser gestalten wollte, als es eh schon war, habe ich die Waffeln mit Magerquark(+Honig) und einer Aprikose getoppt ... wirklich köstlich. Und aufgrund des Quarks habe ich mich dann doch nicht soooo schlecht gefühlt. 
Ein kleiner Tipp für die kommenden Ostertage: Falls ihr einen Brunch geplant habt, könnt ihr zum Beispiel nur 2 EL des Teiges ins Waffeleisen geben, so kann jeder mehr als nur eine Waffel verdrücken, einen Klecks Quark und die Aprikose auf die Waffel und schon sieht es einem Spiegelei täuschend ähnlich .. oder auch nicht :D 


Zutaten für die Brownie-Waffeln:
60g Butter, 1-2 Eier (je nach Größe der Eier), 50g Zucker, 2 EL Kakao, 70g Mehl, 1 TL Backpulver, 50g dunkle Kuvertüre, etwa 3-4 EL Milch, Mark einer Vanilleschote (optional), 5 Aprikosen aus der Dose, 400g Magerquark, 2 TL Honig 

Die Zutaten reichen übrigens für 5 Waffeln - ich konnte leider nicht widerstehen, deshalb fehlt auf dem Foto eine Waffel :) 

Zubereitung der Waffeln:
- Die Schokolade bei geringer Hitze über dem Wasserbad mit der Butter schmelzen lassen. Hackt die Schokolade am Besten vorher klein, so schmilzt sie recht schnell. 
- Das(oder eben die)Ei(er) mit dem Zucker schön cremig schlagen. nach und nach den Kakao dazugeben. 
- Nun Mehl, das Vanillemark, Backpulver und die Milch unterheben. Ist die Schokolade nur mehr lauwarm, kann sie zum Teig hinzugefügt werden. Achtet da darauf, dass sie wirklich nur mehr lauwarm ist, sonst gerinnen die Eier. 
- Das Waffeleisen auf mittlere Stufe stellen und etwas einfetten. Je nach Größe eures Eisens 2 oder mehr Esslöffel des Teig in die Mitte setzten, schließen und um die 3 Minuten backen lassen.
- Die Waffel vorsichtig herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. 

Zubereitung des Topping:
- Ganz easy, Quark mit etwas Wasser verdünnen und den Honig schön einrühren. Einen Klecks auf die Waffel geben und servieren. 
- Übrigens die Aprikose nicht vergessen - oder auch Pfirsich - je nachdem was ihr lieber mögt. Die Spiegeleioptik ist auf jeden Fall da. 


------------------------------------------------
Ich wünsche euch einen schönen Tag!
-Verena 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen