Samstag, 23. April 2016

Frühlingsrisotto mit Spargel / Risotto with Asparagus


Und wieder gibt es ein Rezept mit meinem Lieblingsgemüse im Frühling. Spargel gibts nun nicht nur mehr auf den Wochenmärkten, sondern auch in den Supermärkten ist der Spargel in weiß und grün zu finden.

Zugegeben wollt' ich unbedingt ein violettes Risotto machen - ja, es gibt tatsächlich lila Spargel - nur leider gab es am Wochenmarkt keinen zu kaufen und so musst' ich mich mit einem grünen Bund zufrieden geben.


Naja, nichtsdestotrotz gibt es heute ein Frühlingsrisotto - leider in grün - aber dennoch lecker und durch die Zitrone schön fruchtig. Als Sahnehäubchen - nur ohne Sahne - gibt es obendrein noch einen Spargel-Cashew Dip mit Bärlauchpesto.


Das Risotto ist rundum ein tolles Frühlingsrezept - nicht nur die Farbe weckt die Lust auf die nächsten, tollen Monate, sondern auch Spargel und Bärlauch - das Gemüse schlechthin im Frühling - sind perfekt für diese Zeit.


Zutaten für das Frühlingsrisotto:
2 Frühlingszwiebeln, 1 Tasse Reis, 1 1/2 Tassen Gemüsebrühe, 1 EL Butter, 5 Stangen grünen Spargel, 50g Creme Fraiche, 10g Kerbel, 10g Petersilie, Salz, Pfeffer, Abrieb einer Bio-Zitrone, 1 EL Zitronensaft

Zubereitung des Risotto:
- Die Frühlingszwiebeln klein schneiden und mit etwas Butter anschwitzen lassen. Den Spargel waschen, in breitere Scheiben schneiden und beiseite legen.
- Den Reis dazugeben und mit der Gemüsebrühe aufkochen lassen. Die Kräuter grob hacken.
- Ist das Wasser vom Reis gut aufgesogen worden, wird das Creme Fraiche untergemischt.
- Das Risotto weiterköcheln lassen.
- Die Kräuter, den Zitronenabrieb und den Zitronensaft unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und geniießen!

 

Zutaten für den Spargeldip:
3 Stangen grüner Spargel, 1/2 Handvoll gesalzene Cashewkerne, 100g Frischkäse, 250g Magerquark, 2 EL Milch, 2 EL geriebener Parmesan, 1 Handvoll Kräuter eurer Wahl, 1 TL Bärlauchpesto, Salz, Pfeffer

Zubereitung des Dips:
- Die Kräuter sorgfältig waschen, trocken tupfen und sehr klein hacken. Den Spargel waschen und in kleine Scheiben schneiden.
- Die Cashewkerne grob hacken und ohne Öl in einer Pfanne kurz anrösten.
- Währenddessen Magerquark, Frischkäse und Milch vermengen.
- Den Parmesan und das Bärlauchpesto dazugeben.
- Zum Schluss die Kräuter und die Cashewkerne untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

- Der Dip schmeckt natürlich intensiver, wenn er vor dem Verzehr ein paar Stunden oder sogar über Nacht ruht.
- Das Risotto mit etwas Spargelcreme und Spargelspitzen servieren.


--------------------------------

Ich wünsche euch ein schönes Restwochenende!
-Verena 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen