Mittwoch, 6. April 2016

hausgemachte Erdbeerknödel aus Quarkteig / Strawberry Dumplings


Die ersten Erdbeeren gibt es ja schon seit gut Ende Februar in der Obstabteilung in den Supermärkten zu finden. Seitdem juckt es mich schon in den Fingern, endlich wieder Erdbeerknödel zu kochen. Vor ein paar Tagen musste dann eine Tasse mit frischen Erdbeeren mit nachhause. Die Erdbeeren sahen recht schön aus, nicht eingedepscht und auch fast bis zum Grünzeug rot - also hab' ich mich auf das 1,79€ Angebot eingelassen.

Da ich meist in der Erdbeere ein Espressowürfel Zucker verstecke (falls die Erdbeere nicht so süß ist), hat mich der recht neutrale Geschmack der Erdbeere nicht sonderlich gestört.
Auch wenn ich dieses Mal keine regionalen Erdbeeren für die Knödeln genommen habe, war es mir trotzdem wert. Ach ja, Erdbeersoße gab' es übrigens auch noch dazu - ein wahres Festessen, das sag' ich euch.


Zutaten für die Erdbeersoße:
300g frische Erdbeeren, 30ml Wasser, 2 EL Zucker, 1/2 TL Stärke

Zubereitung der Soße:
- Die Erdbeeren waschen, in kleine Stückchen schneiden und mit dem Wasser zum Kochen bringen.
- Den Zucker einrühren und warten, bis die Masse anfängt einzudicken. Die Stärke gut untermischen und den Topf vom Herd nehmen.
- Die Erdbeeren grob pürieren und zu den Knödeln servieren.


Zutaten für 8 Erdbeerknödel:
250g Quark, 60g Butter, 1 Ei, 120g Mehl, 1 Prise Salz, 8 Erdbeeren, eventuell 8 Espressowürfel Zucker

Zubereitung der Knödeln:
- Die Butter mit einem Rührgerät cremig schlagen. Das Ei und den Quark dazugeben und gut vermengen.
- Nach und nach Salz und das Mehl hinzufügen. Den Teig zu einer Rolle formen und in 8 gleichgroße Teigklumpen teilen.
- Jeden Klumpen mit der Hand flachdrücken.
- Die Erdbeeren waschen, das Grünzeug entfernen und den Zucker in die Erdbeere drücken.
- Jede Erdbeere mit den flachen Teigklumpen umhüllen.
- Entweder ihr friert die Erdbeerknödel ein, oder ihr kocht sie.


außerdem benötigt ihr:
120g Semmelbrösel (Paniermehl), 50g Butter, 2 EL Puderzucker, 1 EL Mandelblättchen

- Die Knödel bei mittlerer Hitze in Salzwasser kochen lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Danach abseihen und kalt abschrecken.
- Im gleichen Topf die Butter schmelzen lassen, die Semmelbrösel einrühren und den Zucker dazugeben.
- Die Knödel vorsichtig mit der Bröselmasse umhüllen, mit den Mandeln bestreuen und servieren.

---------------------------------

Ich wünsche euch einen schönen Tag!
-Verena 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen