Sonntag, 10. April 2016

Zitronentorte mit Mandeln und Baiserhaube / Lemon Cake with Almonds and Meringue


An mir ist letztes Jahr dieser 'Naked Cake Trend' vorbeigezogen, deshalb wollt' ich mal 'n bisschen was aufholen. Ich bin ja, was Tortendekorieren angeht, wirklich kein Profi und verlier dann auch mal meine Nerven, wenn's nicht sofort auf Anhieb klappt. Deshalb bin ich schon ganz froh darüber, dass 'Naked' im Trend liegt, Torten einkleiden liegt mir ohnehin nicht, also passt das schon so für mich.

So, long story short - es gibt ein leckeres Rezept mit Zitronen und Mandeln. Außerdem ist zwischen dem Naked Cake eine frische Quarkcreme und als Krönchen gibt es flambierte Baiserspitzen - langsam hab' ich's mit dem Baiser richtig drauf und die luftige Marshmallowcreme wird in letzter Zeit öfters mal auf Kuchen und Torten gegeben.



Zutaten für die Zitronentorte:
1 Zitrone, 250g Butter, 250g Zucker, 4 Eier, 3 EL Mandelsplitter, 200g Mehl, 30g Stärke, 2 TL Backpulver

Zubereitung der Torte:
- Butter und Zucker schaumig schlagen, danach die Eier einzeln dazugeben und vermengen.
- Die Mandelsplitter in einer Pfanne ohne Öl anrösten.
- Die trockenen Zutaten kurz vermischen. Die Zitrone heiß abspülen und die Schale abreiben. Den Saft ebenfalls auspressen und beides in den Teig geben.
- Nach und nach die Mehlmischung unter die Masse heben und zu einem glatten Teig mischen.
- Den Teig in eine eingefettete 16er Springform geben und gut 45-50 Minuten bei 180°C Ober/Unterhitze backen lassen. Bei der Hälfte der Zeit mit Alufolie abdecken, damit die Oberfläche nicht zu braun wird.
- Den Kuchen auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen. Danach mit einem Tortenbodenschneider halbieren.

 

Zutaten für die Quarkcreme:
30ml frischen Zitronensaft, 1 TL Zitronenabrieb, 250g Quark, 100g Sahne, 1 Päckchen Sahnesteif, 1 Päckchen Vanillezucker, 2 Gelatineblätter, 2 EL Rum, 100-150g Puderzucker (je nachdem wie süß ihr die Creme mögt)

Zubereitung der Creme:
- Die Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steife schlagen. Die Gelatineblätter für gut 10 Minuten in Wasser einweichen, danach mit dem Rum langsam erhitzen.
- Währenddessen Quark, Zitronenabrieb, Zitronensaft und Puderzucker vermengen.
- 1 EL der Creme in die weiche Gelatine rühren. Nun die Gelatinemasse zügig in die Quarkcreme mischen.
- Die Sahne vorsichtig unterheben. Die Creme gut 10 Minuten ruhen lassen. Danach auf den abgekühlten Tortenboden streichen, den Deckel draufsetzen und für gut 2 Stunden kühl stellen,

Zutaten für das Baiser:
2 Eiweiße, 90g Puderzucker, 1 Prise Salz

die genaue Zubereitung des Baisers könnt ihr hier nachlesen.


--------------------------


Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
-Verena 


1 Kommentar:

  1. des passt ma guat
    i ko des ah nit ..ggggg
    da mach i liaba ah NACKERPATZL TORTN

    HOB no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen