Donnerstag, 2. Juni 2016

Pikante Melonentorte mit Prosciutto-Rosen / spicy Melon Cake with Prosciutto Roses


In den letzten Jahren kam ja der Trend auf, Melonen mit Sahne oder ähnlichen süßen Füllungen zu füllen und umhüllen. Nett verziert mit ein paar Früchten, sah die Torten immer recht gesund und frisch aus.

Eine pikante Version einer Melonentorte fand ich jedoch viel spannender, die Süße der Melone mit pikantem Quark ist immer wieder eine nette Kombination.


Bei uns zuhause gab es früher im Sommer gern und gut mal ein paar Melonenstücke umhüllt mit einem selbstgemachten Kräuterquark, bisschen Käse und Prosciutto. Da ich wieder richtig Lust mal dazu hatte, hab' ich mir eine Galiamelone und die restlichen Zutaten geschnappt und eine Art Torte daraus gezaubert.

 

Zutaten für die Melonentorte:

Zucker-oder Honigmelone, 250g Quark, 150g Hüttenkäse, 1 Knoblauchzehe, 30g Parmesan, ein paar Scheiben Prosciutto, Dille, Petersilie, Schnittlauch, Rosmarin, Salz, Pfeffer


Zubereitung der Melonen Torte:

- Den vorderen und den hinteren Teil der Melone vertikal abschneiden und zur Seite legen ( ich habe die Stücke, die wegfielen zu einem Smoothie verarbeitet).
- Die Melone aufstellen und Unebenheiten ausgleichen. Die Schale mit einem scharfen Sparschäler oder einem großen Messer entfernen. 
- Nun von oben mit einem Löffel die Melone aushöhlen (für den Smoothie könnt ihr die Kerne übrigens mitpürieren). 
- Während ihr die Creme zubereitet, steckt 2 Blätter Küchenpapier in die Öffnung, damit es die übrige Flüssigkeit aufsaugen kann. 

- Die Kräuter waschen und kleinschneiden. Den Quark mit dem Hüttenkäse gut vermengen. 
- Die Knoblauchzehe in sehr kleine Stücke hacken oder durch die Knoblauchpresse pressen. 
- Nun die Kräuter, den Parmesan und den Knoblauch mit der Creme vermengen. 
- Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
- Das Küchenpapier entfernen und die Öffnung mit der Creme befüllen. 
- Die restliche Creme als Topping auf die Torte geben. 

 

 - Für eine Prosciuttorose 2 Scheiben Schinken der Länge nach halbieren. Mit einer halbierten Schinkenscheibe fängt ihr an sie sehr klein aufzurollen. Die restlichen Schinkenscheiben werden darauf angeknüpft - beim Ende wird ein neuer Prosiutto angelegt und aufgerollt. Mit einem Zahnstocher fixieren.

- Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und mit Rosmarin, Dille, Parmesan und den Prosciuttorosen die Torte dekorieren. 

--------------------------------

Ich wünsche euch einen schönen Tag!
-Verena 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen