Freitag, 22. Juli 2016

Roter Johannisbeer Gugelhupf mit Creme Fraiche Glasur / Red Currant Bundt Cake with Creme Fraiche Glaze


Es ist endlich Ribisel .. aka rote Johannisbeere Saison. Die kleinen Beeren sehne ich immer schon herbei, da sie besonders im Sommer (gefroren sind sie nur halb so gut) richtig lecker in Gugelhupf und Co schmecken.


Die Johannisbeere gibt dem Gugelhupf nicht nur seine Säure, sondern auch die rote Farbe. Kombiniert mit geriebenen Mohn und Walnüssen bleibt der Kuchen schön saftig und frisch. 

 

Zutaten für den Gugelteig:
3 Eier, 130g Zucker, 130g weiche Butter, 120g Mehl, 30g geriebener Mohn, 30g geriebene Walnüsse, 1/2 Päckchen Backpulver, 300g frische Ribiseln, 1 Päckchen Vanillezucker

Zutaten für die Glasur:
150g Puderzucker, 1.5 EL Creme Fraiche 


Zubereitung des Gugelhupfteig:
- Die Eigelb vom Eiweiß trennen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen.
- Die Kirschen halbieren und mit dem Vanillezucker bestreuen.
- Die Eigelbe mit dem Zucker cremig schlagen. Die Butter in kleine Flöckchen teilen und nach und nach in die Eimasse geben.
- Die steifen Eiweiße unterheben. Mehl, Mohn, Walnüsse und Backpulver sieben und vorsichtig in die Masse rühren.
- Die Ribiseln waschen und vom Stiel entfernen und zum Gugelteig geben. 
- Die Gugelform gut einfetten und den Teig vorsichtig in die Form füllen. Kurz samt Form auf die Arbeitsfläche klopfen, damit eventuell entstandene Luftbläschen entweichen können. 
- Den Gugelhupf für 50 Minuten bei 175°C Ober/Unterhitze backen, danach vollständig abkühlen lassen und aus der Form lösen.

Zubereitung der Glasur:
- Den Puderzucker sieben und so gut es geht klümpchenfrei in die Creme Friache rühren. Kurz stehen lassen und auf den Gugelhupf träufeln. 

----------------------------------

Ich wünsche euch einen schönen Tag!
-Verena 

1 Kommentar:

  1. Hallo Verena,

    der Gugelhupf sieht sehr lecker aus.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Philipp

    AntwortenLöschen