Ziegenfrischkäse Risotto mit bunten Tomaten der Saison / creamy Goat Cheese Risotto with Tomatoes


Unsere heurige Tomatenernte fiel (fällt) wirklich grandios aus - meine Mum versorgt mich und meine Umgebung mit einer Menge Tomaten. Daher gibt es schon seit Wochen gaanz viel mit dem leckeren Gemüse - am Liebsten Salat oder Bruschetta, aber auch Tarte und Risotto gabs ab und zu.


Das Rezept für das Risotto (oh, was für eine Überraschung) gibt es heute. Verrückt nach Ziegenfrischkäse (so wie ich es bin - man darf also auch Kuhmilchfrischkäse {was für ein Wort :D } verwenden) und Parmesan - gibt es meine zwei Lieblingskäs ..is? .. ja, ich musst' es grad' googlen - es heißt Käse (klingt auch sehr logisch - Käsis wär ja wirklich schrägt .. ) in einem Rezept. Also zurück zum Thema - heute tanzt Risotto mit den gerösteten Tomaten aus Mamas Glashäuschen, Ziegenfrischkäse, Parmesan, etwas Knoblauch und Petersilie auf dem Tisch.    


Zutaten für das Tomatenrisotto:
1 Tasse Reis (Lang- oder Rundkorn), 1 1/2 Tassen Gemüsebrühe, 1 EL Butter, 2 Knoblauchzehen, 1 kleine Zwiebel, 2 EL Olivenöl, 400g Tomaten eurer Wahl, 80g Ziegenfrischkäse, 2 EL Tomatenmark, 30g Parmesan, Salz, Pfeffer, frische Petersilie


Zubereitung des Risottos:
- Die Tomaten waschen, trocken tupfen und auf ein Blech legen. Von der Knoblauchzehe die Schale entfernen, mit einem Messer kurz andrücken, damit die Aromen freigesetzt werden und ebenfalls in das Blech geben. Die Zwiebel halbiere, die eine Hälfte in dünne Ringe schneiden und mit Salz und Pfeffer auf die Tomaten rieseln lassen. Das Blech für gut 15-20 Minuten bei 180°C Ober/Unterhitze in den Ofen geben.
- Die restlichen Zwiebel in kleine Würfel schneiden und mit der Butter anschwitzen lassen. Den Reis kurz mit kalten Wasser abspülen und mit dem Tomatenmark in den Topf geben.
- Nun mit Gemüsebrühe aufkochen lassen.
- Die Tomaten zur Gemüsebrühe geben, mit einem Kartoffelstampfer kurz durch den Reis gehen (damit die Tomaten etwas zerkleinert werden) und gut 10-15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen ( immer wieder mal umrühren, sonst brennt der Reis eventuell an).
- Zum Schluss die Petersilie etwas zerzupfen und mit Salz und Pfeffer das Risotto abschmecken.
- Parmesan und Ziegenfrischkäse unterheben und schon kann serviert werden.

----------------------------

Ich wünsche euch einen schönen Tag!
- Verena

Keine Kommentare