Donnerstag, 10. November 2016

Brownie in der Orange mit flüssigem Kern / moist Brownie in an Orange


***

Gefüllte Bratäpfel und Co. kennt man ja, daher war ich relativ überrascht, als ich auf der Lidl Instagramseite mit Schoki gefüllte Orangen gefunden habe. Natürlich bin ich für verrückte Rezepte schnell zu haben. Also habe ich mir mein liebstes Mugcakerezept (#mugsundays wird es übrigens im Winter wieder geben - angefangen mit dem 1. Advent - also, falls es noch ein paar gibt, die mir schon so lange folgen, wissen ungefähr was sie erwartet ;) ) geschnappt, die Mengenangaben ein klein wenig erhöht, mir ein paar Orangen und Mandarinen vom Türken meines Vertrauens geholt ( die sind die einzigen, bei denens Mandarinen mit Grünzeug gibt ) und losgelegt. 

***


***

Die Orangen sollten doch schon relativ reif sein, sonst tut man sich schon ein bissl schwer beim Fruchtfleisch und Saft entfernen. Das Fruchtfleisch muss übrigens nicht gleich in die Biotonne wandern, ich hab sie mir für den Abend als Punscheinlage aufgehoben. 
Und jetzt geht es los ans Schwärmen - ich sag es euch, das Schokoküchlein ( oder auch Brownie - je nachdem wie man es bezeichnen möchte) ist so so lecker. Durch die Orange und der Saft, der noch so 'n bissl' im Inneren vorhanden ist, verbindet sich dieser so so gut mit dem Kuchen und schmeckt richtig genial. Ich hab mir eine Orange schon nach 20 Minuten aus dem Ofen geholt - so war der Teig innen noch ein bissl flüssig, aber von außen schon crunchy. 

Falls ich euch genauso Lust auf Brownies in Orangen gemacht habt, dann hopst runter zum Rezept ( ich könnt' schon wieder in die Küche stürmen und uns Brownies in der Orange machen ). 

***


***

Zutaten für 3 Brownies in der Orange:

1 Ei, 3 EL Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 2 EL Öl, 1/2 EL Kakao, 3 EL Weizenmehl, 1/4 TL Backpulver, 1/4 TL Zimt, (falls nötigt) 1 EL Milch oder 1 EL frisch gepressten Orangensaft, 1 Prise Schokotröpfchen, 3 Orangen, Alufolie

***


***

Bevor die Küchlein zubereitet werden, müssen die Orangen vorbereitet werden. Orangen heiß waschen und trocken tupfen. Den 'Deckel' von den Orangen schneiden und zur Seite legen. Das Fruchtfleisch inkl. Saft der Orangen mit einem scharfen Messer und einem kleinen Löffel entfernen. Die restliche Orangenflüssigkeit mit einem Küchepapier aufsaugen lassen. Nun Alufolie bis fast an den Rand der Orangen befestigen und leicht andrücken. Die Orangen befüllen und backen. 

***


Zubereitung des Teiges:

- Das Ei kurz händisch aufschlagen. Zucker und Vanillezucker dazugeben und kräftig umrühren. 
- Die trockenen Zutaten miteinander vermengen und durch ein Sieb sieben. 
- Orangensaft, Öl und Milch vermischen und in die Eimasse geben. 
- Nun nach und nach die trockenen Zutaten unterheben. 
- Zum Schluss die Schokotröpfchen dazugeben und die Orangen mit dem Teig befüllen. 
- Falls ihr einen sehr weichen Teig mit knuspriger Oberfläche und einem flüssigen Kern haben mögt, dann müssen die Orangen bei 200°C Ober/Unterhitze für 20 Minuten in den Ofen. Soll der Kuchen 'vollständig' gebacken sein, dürfen die Orangen gut 30 Minuten im Ofen verbringen.

----------------------------

Ich wünsche euch einen schönen Tag!
- Verena

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen