Christmas Tree Cake Pops #christmassythingsbyverena



***

Wenn ich Torten backe, habe ich, sobald ich die Kuchenböden ebne, ein gewisses Abfallprodukt. Dieses Mal habe ich, anstatt Schichtdesserts, einfach mal Cake Pops in Form von kleinen Tannenbäumchen gemacht.

Mit Ganache vermengt, sind die Bäumchen ganz schön stabil und halten bestimmt auch ein paar Tage im Kühlschrank. Die Buttercreme wurde (wie so oft in letzter Zeit ) mit Amaretto oder Eierlikör - schön passend zur anstehenden Adventszeit - verfeinert. Eine kinderfreundliche Alternative wäre wohl Zitrusfruchtabrieb - bringt einen tollen Geschmack und Frische mit sich.

***



***

Außerdem sehen die kleinen Tannen ja wirklich süß aus - ich hab' sie eigentlich als Deko für Torten eingeplant mit Kokosflocken als Schnee und groben Zucker, fand die Tannen aber schon so richtig schön. 

***


***

Zutaten für die Cake Pops:
150g-200g Kuchen, 90g Zartbitterganache ( 45g Sahne, 45g Zartbitterschokolade), 1/4 TL Zimt, 80g weiche Butter, 160g Puderzucker, 20g Doppelrahmfrischkäse ( optional ), 1 TL Amaretto, grüne Lebensmittelfarbe ( aus Wilton Kelly Green und etwas Sky Blue ), Zuckerperlen, Wilton 104 Rosentülle

***



***

Zubereitung der Cake Pops:
- Die Butter schon mal aus dem Kühlschrank nehmen.
- Den Kuchenboden gut zerbröseln ( händisch oder mit einem Mixer) und mit Zimt vermengen.
- Die Sahne erhitzen und die Schokolade darin schmelzen lassen.
- Sobald die Ganache etwas abgekühlt ist, zu den Kuchenkrümeln geben und einem Art homogenen Teig kneten ( oder mixen).
- Den Teig dritteln und daraus die Tannen formen - die Form muss nicht perfekt sein.
- Nun die Tannen für gut 30-50 Minuten bei Raumtemperatur 'erhärten' lassen.
- Ungefähr bei der Hälfte der Zeit könnt ihr anfangen, die Buttercreme vorzubereiten.
- Falls ihr die Butter vergessen habt, aus dem Kühlschrank zu nehmen, einfach ganz kurz ( für 10-15 Sekunden ) in die Mikrowelle stellen.
- Den Frischkäse aus dem Kühlschrank nehmen.
- Die Butter mit einer Küchenmaschine aufschlagen, sobald sich die Farbe der Butter leicht verändert, den gesiebten! Puderzucker dazugeben und weiter schlagen.
- Fasst jetzt am besten in die Buttercreme - die Creme muss weich sein, aber auch nicht zu weich.
- Nun den Frischkäse und den Mandellikör händisch unterheben.
- Sobald sich die Masse vermengt hat, die Lebensmittelfarbe dazugeben.
- Die Tannen mit der Buttercreme bestreichen, damit sie nicht austrocknen. Danach für 5 Minuten in einem kühlen Raum ( oder Kühlschrank) antrocknen lassen.
- Die Buttercreme währenddessen in einen Spritzbeutel mit einer 104 Tülle füllen.
- Die große Öffnung der 104 am unteren Ende des Baumes etwas schräg ansetzten und die Buttercreme rundherum auf gleicher Höhe spritzen ( am besten funktioniert es mit einem Tortenkarussell oder diesen drehenden Wurstplatten - so müsst ihr die Buttercreme nicht absetzen und könnt mit einer Hand drehen, mit der anderen die Buttercreme auf die Tannen spritzen).
- Am oberen Ende die Hand schräger halten, damit ein Kegel entsteht.
- Wer mag, kann die Tannen mit Zuckerperlen schmücken. Die kleinen Tannen kurz kalt stellen. 

***


--------------------------------

Ich wünsche euch einen schönen Tag!
- Verena 

1 Kommentar

  1. Oh die sind ja richtig niedlich, liebe Verena :) Die Tannen könnten auch ein schönes Mitbringsel sein, wenn man jetzt im Advent eingeladen ist! Das werde ich mir merken :)
    Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen