Montag, 21. November 2016

Orangen Zimt Kuchen / Cake with Oranges and Cinnamon #christmassythingsbyverena


***

Orangen sind doch richtig lecker – besonders vor dem Krampustag sollen sie, laut meiner Mum, besonders süß sein. Daher backe ich in der Winter/Weihnachtszeit am liebsten damit – nicht nur, weil sie mir ein Teil des Zuckers ersetzten, sondern auch dem Teig eine gewisse Frische verleihen.

Der Kuchen ist mit einem leckeren (+selbstgemachten) Orangengelee und Cointreau getränkt und mit etwas Orangensahne verfeinert. Wer mag, kann gern gemahlene Nelken, Muskat und Sternanis in den Teig geben – Zimt hat mir dieses Mal aber allein gereicht – von der Orange soll man nun ja auch mal was schmecken. 

***


***

Übrigens leite ich mit dem heutigen Rezept die #christmassythingsbyverena ein – eben winterliche/weihnachtliche DIY Ideen und Rezepte für die Adventszeit.  

***

 

***

Zutaten für den Orangenkuchen:
1 Ei, 80g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 80g weiche Butter, 100g Mehl, 1 EL Kakao, ¼ TL Backpulver, 50ml Buttermilch, Saft einer Orange, Abrieb einer unbehandelten! Orange, 1 TL Vanille Extrakt, ½ TL Zimt

Zum Tränken der Böden:
10ml Cointreau, 1 Orangen, 100g brauner Zucker, 1 EL Zitronensaft, 1 Zimtstange, 1 Blatt Gelatine (alternativ Agar Agar)

Zutaten für die Orangensahne:
150g Sahne (oder Cremefine zum Schlagen), 1 TL Vanille Extrakt, 1 Päckchen Sahnesteif, Abrieb einer unbehandelten! Orange, 1TL Mandellikör, eventuell etwas Zucker 

*** 


***

Zubereitung des Kuchens:
-Das Ei mit dem Zucker, dem Vanillezucker, Zimt und Vanille Extrakt cremig schlagen. 
-Die Butter in kleine Würfel schneiden. Nach und nach abwechselnd mit dem Abrieb und dem Saft der Orange in die Eimasse geben.
-Die trockenen Zutaten miteinander vermengen und durch ein Sieb sieben.  
-Nun Buttermilch und die trockene Zutaten händisch einmischen. 
-Den Teig in eine 12cm Springform füllen und für 20-30 Minuten bei 175°C Ober/Unterhitze backen lassen.
-Den Kuchen auf einem Gitter vollständig abkühlen lassen und der Länge nach mit einem scharfen Messer halbieren.

Zubereitung des Fruchtgelees:
-Die Gelatine in kaltem Wasser quellen lassen. Währenddessen die Orange schälen, die weiße Haut entfernen und in kleine Stücke schneiden. 
-Die Orangenstücke mit dem Zucker vermengen und bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Die Zimtstange dazugeben. 
-Zitronensaft hinzufügen und weiterkochen lassen.
-Die Zimtstange entfernen und die Masse gut pürieren. Falls ihr keine Orangenklümpchen dabeihaben wollt, streicht das Fruchtgelee durch ein Sieb. 
-Zum Schluss die Gelatine dazugeben. Das Gelee gut 30-40 Minuten bei Zimmertemperatur abkühlen lassen. 
-Sowohl den Boden, als auch den Deckel der Torte mit Cointreau tränken und mit dem Orangengelee gut bestreichen. 

***


***

Zubereitung der Orangensahne:
-Die Sahne mit dem Vanilleextrakt und dem Sahnesteif steif schlagen. Den Orangenabrieb und Mandellikör unterheben - (falls nötig) Zucker hinzufügen.
-Den Tortendeckel wieder rauflegen und mit Sahne bestreichen. Wer mag, kann Orangen ganz dünn schneiden, mit Zucker bestreuen und im Ofen dörren – und dazu reichen. 

***

------------------------------

Ich wünsche euch einen schönen Tag!
- Verena 

Kommentare:

  1. himmel sieht das lecker aus und ein dickes lob,
    schon alleine der Foto aufbau ist ein absoluter traum.
    wundervoll, danke für das wundervolle Rezept

    NICHT VERPASSEN - gewinn 2 Kosmetik Adventskalender im Wert von ca. 100 Euro HIER

    AntwortenLöschen