Weihnachtsstern Torte / Poinsettia Cake #christmassythingsbyverena



***

Mit dem heutigen Rezept leite ich wohl so richtig die Adventszeit ein - es gibt nämlich Kuchen mit einer Weihnachtssterndekoration. Im inneren des Kuchens versteckt sich ein einfacher Sandteig mit Walnusscreme.

***



***

Die Buttercremeblumen in Form von Weihnachtssternen habe ich ein paar mal auf Pinterest gesehen. Daher bin ich auch wie eine Verrückte durch Graz getigert - auf der Suche nach dieser speziellen Spritztülle, die es natürlich nirgends gab .. - da musst' ich mich dann eben mit einem Spritzbeutel und meiner gut funktionierenden Schere zufrieden geben. Die Blüten sind leider nicht perfekt, aber fürs erste Mal gaaanz passabel. ( Gesucht habe ich übrigens die 352/5mm von Städter - am Besten online bestellen. ) 

***



***

Zutaten für den Sandteig:

80g brauner Zucker, 1 TL Vanilleextrakt, 1 Ei, 80g weiche Butter, 100g Mehl, 1 TL Zimt, 1 Messerspitze Muskatnuss, 1 EL Backkakao, 1/2 TL Backpulver, 50ml Buttermilch

Die Angaben sind für eine 12cm Springform!

***

 

***
Zubereitung des Kuchens: 

- Das Ei auf höchster Stufe mit dem braunen Zucker und dem Extrakt schaumig schlagen. Sobald das Volumen sich (mindestens) verdoppelt hat, nach und nach die Butter flöckchenweise dazugeben.
- Die trockenen Zutaten und Gewürze sieben und abwechselnd mit der Buttermilch in die Eimasse auf niedriger Stufe schlagen.
- Den Kuchenteig in eine eingefettete und bemehlte Form füllen und den Kuchen bei 180°C Ober/Unterhitze für 25-30 Minuten backen lassen. 
- Den Kuchen vollständig abkühlen lassen, danach der Länge nach dritteln und mit dem Likör/Saft eurer Wahl tränken. 

***



***

Zutaten für die Walnusscreme: 

200g Sahne ( oder Cremefine ), 300g Mascarino, 80g Puderzucker, 50g gehackte Walnüsse, 1 Päckchen Sahnesteif, 1 TL Zimt 

*

Zutaten für die Buttercreme: 

80g Butter, 160g gesiebten Puderzucker, 1TL Vanilleextrakt ( oder Amaretto), Abrieb einer halben Zitrone, Wilton Burgundy, Dr. Oetker Rot

*

außerdem braucht ihr: 

150g Sahne ( oder Cremefine), 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Päckchen Sahnesteif

***



***

Zubereitung der Walnusscreme: 

- Mascarino mit dem Puderzucker und dem Vanilleextrakt kurz durchmixen. 
- Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen.
- Die Walnüsse und Zimt mit der Mascarinocreme vermengen. Die Sahne unterheben. 
- Nun die Walnusscreme zwischen den Böden verteilen, kurz kühl stellen und die Krümmelschicht damit machen. 

*

Zubereitung der Buttercreme: 

- Die Butter gut 10 Minuten aufschlagen, bis sie schön weißlich wird. Danach kann der Puderzucker dazugegeben werden. 
- Vanilleextrakt und den Abrieb der Zitrone unterheben.
- Nun die Buttercreme färben - viel Rot, wenig Burgundy.
- In einen Spirtzbeutel ein kleines V verkehrt hineinschneiden. Die Buttercreme hineinfüllen und auf einer Rosennadel zuerst 5 Stränge eines Sternes spritzen, die Sterne kurz in den Kühlschrank legen und 5 weitere ( kleinere) Stränge daraufspritzen. Zum Schluss kleine Punkte mittig auf die Weihnachtssterne ( als Blütenpollen) setzen und wieder für gut 10 Minuten in den Kühlschrank geben.
- Wer mag, kann mit der restlichen Buttercreme geschlossene Blüten spritzen.

*

- Die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker steif schlagen. 
- Die Sahnecreme auf der Torte gut verteilen und mit einem Tortenglätter gleichstreichen. 
- Wenn ihr mögt, könnt ihr mithilfe einer 104 Spirtztülle diese Rüschen erzeugen. Am Besten, ihr arbeitet euch von unten nach oben, setzt die Spritztülle in einen 45 Grad Winkel an die Torte und zieht rundherum Schichten, die sich zur Hälfte überlappen.
- Zum Schluss die Weihnachtssterne verteilen und die Torte nochmal kalt stellen. 

***


----------------------------

Ich wünsche euch einen schönen Tag!
- Verena 

Keine Kommentare