Donnerstag, 19. Januar 2017

Faschierter Braten [Hackbraten] im Blätterteig / Meatloaf in a Pastry Crust


***

Da es an Mamas Geburtstag nicht nur ein neues, sondern auch ein riiichtig leckeres Rezept gab, wollt' ich euch dieses nicht vorenthalten. Das heutige Rezept ist für die Fleischesser unter euch - ihr wisst ja, in Graz ernähr' ich mich hauptsächlich vegetarisch/vegan, am Wochenende, wenn ich dann mal im Burgenland bin, gibts auch mal Fleisch. Und ich muss zugeben .. ich liiiiebe es. Ich wurd' so erzogen, dass man Fleisch isst - gutes Fleisch - Fleisch frisch vom Bauern oder ( so hart das aus klingen mag ) aus Oma's Hühnerstube .. keines aus dem Supermarkt!

Je älter man wird, desto mehr denkt man über den eigenen Fleischkonsum nach, viele werden nach Dokumentationen wie 'Earthlings' und Co. gut und gern mal Vegetarier/Veganer und fangen nach Jahren dann doch wieder mit dem Essen von Fleisch an. 

Meine Mutter achtet schon seit Jahren auf die Regionalität unseres Fleisches und Frisches - das Fleisch kommt frisch von unserem Bauer, die Fische aus der nahegelegenen Teichwirtschaft und die Eier aus Oma's Hühnerstube - also, warum kein Fleisch/Fisch essen? 
Auch wenn ich mich damit sehr angreifbar machen - ich mag Fleisch .. sehr sogar! Auch wenn ich nicht regelmäßig Fleisch esse, möcht' ich es nicht missen. Wie ich also immer so schön sage - jeder so wie er mag - daher verurteilt mich bitte nicht, weil ich Fleisch esse! 

So, um nochmal kurz zur Thematik zu kommen - der Braten war richtig schön saftig, durch die eingeweichten Semmeln oder auch Brööötchen wurde das Faschierte ( aka Hackfleisch) überhaupt nicht trocken - und durch die verschiedenen Gewürze richtig 'gschmackig. Ach ja, und zum Dippen gab es einen Dill Rahm .... mmmmh, köstlich. 

***


***

Zutaten für den Braten im Teigmantel:
250g Blätterteig, 750g Hackfleisch ( Rindfleisch - wer mag, auch gemischt ), 1 Ei, 2 alte Semmeln, 100ml Milch, 1 EL geschmolzene Butter, 1 große Zwiebel, 1 Handvoll Petersilie, 1 Prise Muskatnuss, ordentlich Salz und Pfeffer

Zutaten für den Dille Dip:
250g sauer Rahm ( = saure Sahne), 100g Magerquark, 2 Knoblauchzehen, 1 Handvoll frische Dille, 1 EL flüssiges Kokosöl, Salz, Pfeffer

***

  

***

Zubereitung des Bratens:
- Die Semmeln mit der Milch vermengen und kurz beiseite stellen.
- Während die Semmeln einweichen, das Faschierte mit dem Ei, Muskat, der klein geschnittenen Petersilie, der ebenso sehr fein gehackten Zwiebel und der Butter vermengen.
- Nun die Semmeln etwas zerkleinern und zu der Hackmischung dazugeben. Mit Salz und Pfeffer nach Gefühl würzen.
- Nun den Blätterteig auseinanderrollen und die Hackfleischmischung auf 1/3 der Fläche auftragen. Die Enden einschlagen und einrollen. Den Blätterteig auf ein Blech legen und mit etwas Butter einstreichen.
- Den Braten für 1 Stunde bei 180°C Ober/Unterhitze backen lassen. Danach mit einem scharfen Messer durchschneiden.

Zubereitung des Dips:
- Die Dille in sehr kleine Stücke hacken. Den Knoblauch in eine Knoblauchpresse geben und den Knoblauch durchpressen.
- Nun den Rest der Zutaten mit der Dille und dem Knoblauch vermengen.

***

----------------------------------------

Ich wünsche euch einen schönen Tag!
- Verena

1 Kommentar:

  1. Schönen guten Morgen,

    dieser Faschierter Braten im Blätterteig sieht wunderbar lecker aus! Ich bin absolut begeistert <3
    Ein sehr schönes und leckeres Rezept <3
    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche!
    Viele Grüße,
    Mimi

    AntwortenLöschen