Donnerstag, 30. März 2017

Frühlingsmarmelade mit Rhabarber / Spring Jam with Rhubarb


***

Sobald ich ultra von einem R E Z E P T überzeugt bin, kann es bei mir gar nicht schnell genug gehen, bis es hier auf dem Blog ist. Genauso gings mir beim heutigen Rezept - Rhabarber kannte ich eigentlich schon seit meiner Kindheit. Meine Urgroßmutter hatte damals tatsächlich schon so einen crumbleähnlichen, süßen Auflauf damit gemacht - nur komischerweise mochte, außer ihr, niemand das saure Früchtchen.

Letztes Jahr habe ich mich aber in ein paar Rhabarberrezepte hineingelesen, total begeistert davon, habe ich mir eine kleine Ecke in unserem Garten ausgesucht - seitdem wächst der Rhabarber im Garten. 

***


***

Da mir letztes Jahr auch schon nach ein paar Monaten die Rhabarbermarmelade mit Erdbeeren ausging, habe ich dieses Mal gleich bissl mehr davon gemacht und vor allem schon früher als geplant angefangen. Damit mir die Farbe länger erhalten bleibt, gab es in die Marmelade etwas Zitrone dazu - bringt natürlich neben dem Rhabarber eine tolle Säure mit sich und erfüllt ihren Zweck - nämlich, lässt die Marmelade in einem schönen Rotton erstrahlen.

Die Marmelade wurde übrigens mit Nelken, Vanilleschote und einer Zimtstange abgeschmeckt - wer jedoch den vollen Rhabarbergeschmack haben möchte, lässt die Gewürze einfach weg.

***

 

***

Zutaten für 2 Gläschen Frühlingsmarmelade:

400g Erdbeeren, 250g Himbeeren ( tiefgefroren oder frische ), 350g pinken Rhabarber, 1 Vanilleschote, 500g Zucker, 1 EL frischen Zitronensaft, 2 Nelken, 1 Zimtstange, etwas Rum

***


***

Zubereitung der Marmelade:

- Die Früchte waschen und trocken tupfen.
- Den Rhabarber in 1 cm große Stücke schneiden, die Erdbeeren vierteln.
- Die Früchte mit Zucker, Zitronensaft und der Vanilleschote vermengen.
- Das Fruchtgemisch in einen hohen Topf geben und bei mittlerer Stufe erhitzen.
- Nelken und Zimtstange dazugeben und mitköcheln lassen.
- Sobald die Früchte weich sind, pürieren und solange kochen lassen, bis die Marmelade anfängt zu gelieren ( Test: etwas Marmelade auf die kalte Küchenplatte streichen, geliert es sofort, ist die Marmelade fertig)
- Die Marmelade in mit Rum ausgeschwenkte Gläser füllen, abschließen und bei Raumtemperatur vollständig abkühlen lassen.


***

-----------------------

Peter Handke 'Wunschloses Unglück' Buch: Blaues Atelier Graz
rundes Kuchengitter: NKD
weißer Dessertlöffel: Butlers
hohes Drinkglas ( als Vase umfunktioniert ) für die Narzissen: Urban Outfitters
Kleines Servierteller: Glashaus Gartenkultur 
Marmeladengläschen: Second Hand 

Rhabarber gibt es im Moment beim Billa und auf Bauernmärkten. 

Ich wünsche euch einen schönen Tag!
- Verena 

Kommentare:

  1. Hallo Verena,
    Ich bin ja ein totaler Fan deiner Fotos und diese leckere Marmelade wird demnächst auch mal probiert, ich liebe Rhabarber ja! Danke für das tolle Rezept!
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie lieb von dir! Danke Andrea :)
      Liebe Grüße, Verena

      Löschen
  2. Ich mag Rhababer total gerne, kann den auch roh essen :D aber als Marmelade ist er natürlich auch sehr lecker :) Das mit der Zitrone ist eine echt gute Idee
    Liebe Grüße, Nole

    AntwortenLöschen