Donnerstag, 6. April 2017

vegane, glutenfreie Bärlauch Ravioli / vegan, glutenfree Wild Garlic Ravioli Recipe



***

Die Zeit des bärigen Lauches ist gekommen.

Letztes Jahr gab es ja Rezepte über Rezepte auf dem Blog - von Pesto, über Nudeln, bis hin zum Bärlauchöl  und Burger gab es ja wirklich viele, viele Bärlauch- Ideen für euch.
Daher habe ich mich heuer ein bissl' zurückgenommen und versorge euch nur mit einem Raviolirezept - vegan, glutenfrei und natürlich mit einer Menge Bärlauch.

***




***

Gefüllt wurden die veganen Ravioli übrigens mit .. Surprise, Surprise .. Bärlauchpesto und Karotten. Ziemlich, ziemlich lecker muss ich euch sagen. Abgerundet wurde das Gericht mit knackig, gedünsteten Karotten. Tja, klingt ziemlich langweilig .. nur so ein paar Möhrchen .. aber ich sag' es euch - abgelöscht mit ein paar Löffelchen Apfelessig und die Karotten sind wirklich, wirklich toll. 

***



***

Hier eine kleine Collage aus meiner Insta-Story. Wer mag, kann mir da gerne folgen, auf Instagram bekommt man doch bissl' mehr mit. :D

Zutaten für die Raviolis:

400g glutenfreies Mehl zu 200ml warmes Wasser, 15 Blätter Bärlauch, 1 TL Salz, 30ml Olivenöl

Zutaten für die Füllung:

3 große Karotten, 1 TL selbstgemachtes Bärlauchpesto ( kein Parmesan verwenden - fall ihr das Pesto vegan wollt) , 1 kleine Zwiebel, Salz, Pfeffer

***



***

Zubereitung der Füllung:

- Die Karotten schälen und garen. 
- Zweibel schälen und in kleine Stückchen schneiden. 
- Alle Zutaten in eine Schüssel geben und kurz durchpürieren. Salz, Pfeffer hinzufügen.

Zubereitung der Ravioli:

- Bärlauch heiß waschen, trocken tupfen, Stiel entfernen und mit einem Mörser fast zu Mus verarbeiten. 
- Die restlichen Zutaten auf die Arbeitsfläche geben und kurz durchkneten. 
- Den Bärlauch dazugeben und weiterkneten, bis ein schöner, nicht klebender Teig entstanden ist. 
- Den Teig vierteln und jeden Teigklumpen dünn ausrollen ( 0.5-0.3 mm).
- Mit einem runden Ausstecher die Kreise ausstechen. 
- Die Füllung in die Mitte eines Kreises geben und einen weiteren Kreis hinauflegen und mit der Gabel an den Rändern andrücken.
- Die Raviolis 2 Stunden auf einem Backblech mit Mehl trocknen lassen. 
- Wasser mit etwas Salz ansetzen, sobald es kocht, 5 Ravioli/Kochgang hineinlegen, 8 Minuten kochen lassen und in einer Pfanne in etwas Olivenöl schwenken. 
- Karamellisierte Karotten mit etwas Zwiebeln anschwitzen, mit Apfelessig ablöschen und zu den Raviolis reichen. 

***


----------------------

Ich wünsche euch einen schönen Tag!
- Verena 

Kommentare:

  1. Wie herrlich das klingt! Wundervolle Idee! Bärlauch ist was feines :)

    xx Franzi
    https://unpetitsourireslowsdown.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Seit langem Wünsche ich mir schon eine Nudelmaschine, um genau so etwas zu zaubern :D Die sehen toll aus! Und ich liebe Bärlauch <3

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
  3. Sieht cool und lecker aus :) Im Moment hab ich immer richtig Lust auf Tortellini - ich denke mal ich werd' das so ähnlich nach kochen :D

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen