This page has found a new home

DIY: Mit Frühlingsboten die Wohnung dekorieren // pretty lilac easter arrangements

Blogger 301 Redirect Plugin ABOUT VERENA : DIY: Mit Frühlingsboten die Wohnung dekorieren // pretty lilac easter arrangements

This page has found a new home

DIY: Mit Frühlingsboten die Wohnung dekorieren // pretty lilac easter arrangements

Blogger 301 Redirect Plugin ABOUT VERENA : DIY: Mit Frühlingsboten die Wohnung dekorieren // pretty lilac easter arrangements

Mittwoch, 14. März 2018

DIY: Mit Frühlingsboten die Wohnung dekorieren // pretty lilac easter arrangements


***

Die Osterzeit ist einfach wundervoll! 


Vor gut einer Woche gab es bei uns in Graz ein riesiges Schneegestöber und nun, ein paar Tage später, blühen die Frühlingsboten in den Beeten von Graz, die Vöglein tummeln sich am Himmel und die frühlingshaften Temperaturen  bringen gute Laune. 

Besonders im Frühling juckt es mich in den Fingern mehr DIY-Ideen zu realisieren. Ich pinne ja übers Jahr wie verrückt. Ideen über Ideen sammle ich auf meinen Boards. Am Wochenende hatte ich endlich mal wieder etwas mehr Zeit, um zu basteln. 

Ich liebs, denn es ist wahnsinnig entspannend - fast schon meditativ. Besonders jetzt im Frühling, wenn es langsam schön warm wird, öffne ich gern das Garagentor und sitz' bei Tisch und Sessel vor meinen kleinen DIY-Projekten. 
Zugegeben, etwas Planung steckt schon dahinter. Denn vor gut einem Monat hab ich bereits ein paar Frühlingsboten ganz günstig bei der Gärtnerei meines Vertrauens gekauft. Nur die Knolle und ein paar kleine Blättchen waren damals vorhanden. Die Hyazinthen vom letzten Jahr wollt' ich nicht wirklich im Gartenbeet ausbuddeln, deshalb gab es wieder Frischgekaufte. Da an diesem Wochenende die Hyazinthen bereits in voller Blüte erstrahlten, wollte ich meine Idee unbedingt realisieren. 

***



***

Das tollste an diesem DIY ist, dass man die meisten Sachen, die man dazu braucht, eh bereits zuhause hat. Lediglich die kleinen Eier aus Holz und das Lederband musste ich bestellen - beides ist optional und kann durch andere Materialien ausgetauscht werden - so wie ihr's schön findet.

Ich kauf' übrigens jedes Jahr neue Frühlingsboten - wir erfreuen uns daran im Frühling und setzen im Spätsommer die Knollen in den Garten. Durch die Wühlmäuslis u.Ä. verschwinden ohnehin immer wieder ein paar der Knollen vom Vorjahr. So gibt es bei uns jedes Jahr nach dem grauen, eisigen Winter schöne Blumen, die den Frühling einläuten und uns ein kleines Lächeln ins Gesicht zaubern. 

Übrigens - ihr könnt' natürlich selbst wählen, welche Frühlingsboten ihr in eure Gläser setzt, ich persönlich finde Hyazinthen wahnsinnig toll - der Geruch und ihr Aussehen faszinieren mich unglaublich. Mama hat übrigens ein Gläschen mit kleinen Narzissen gemacht, welche auch richtig toll aussehen. 

***



***

Einkaufsliste
Was du dafür brauchst: 

Frühlingsboten deiner Wahl, alte Weck- oder Rexgläser, Lederband 2.0mm rund, etwas frisches Moos, Holz- und Wachteleier, braune Federn, etwas Erde, eine Schere

***




***

Eine kleine Anleitung dazu:

- Die Frühlingsboten vom Plastiktopf trennen und in die Gläser setzen. Ich quetsch die Wurzeln etwas, damit sich die Erde daran lockert.
- Ungefähr bis zur Hälfte mit Erde befüllen und mit etwas Wasser beträufeln, damit sich die Erde festsetzen kann.
- Das restliche Glas mit frischen Moos auskleiden. Kleine Osterdekoelemente eurer Wahl auf das Moosbett setzen, eine Schleife mit dem Lederband um den Glashals binden und voilá.
- Wenn ihr mögt, könnt ihr noch eine Feder zwischen den Glasklemmen befestigen und schon seid ihr fertig.
- Die Frühlingsboten bei Bedarf gießen. 

*** 


 ---------------------------

Ich wünsche euch einen schönen Tag!
- Verena


Labels: , , , , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite